Die Bibel – von Gutenberg bis ans Ende der Welt

Eine Ausstellung zur Bibel, zu ihrem bewegten Weg durch die Geschichte und ihrer weltweiten Verbreitung.

bibelausstellung2Mit folgenden Themenkreisen:

  • Funktionierende Kopie einer Gutenberg-Presse & Frühe Drucke der Bibel in Basel
  • Originalbibeln aus 7 Jahrhunderten
  • Die Bibel in der Schweiz – in den vier Landessprachen
  • Bibeln in schwierigen Zeiten – Bibelexemplare, die eine Geschichte erzählen können
  • Bibeln in den Sprachen der Erde
  • Audio- / TV-Clips zur Bibel
  • «Meine Bibel» – Möglichkeit der Beteiligung an der Abschrift einer «Lieblings-Bibel»

Frau Steffi Bürgin, aus deren grossen Sammlung die meisten Exponate stammen, schreibt:

Die Bibel hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Nachdem kostbare Handschriften fast nur in Klöstern und Fürstenhäusern zu finden waren, brachte die Erfindung von Johannes Gutenberg den Durchbruch für das gedruckte Wort. Immer mehr Menschen konnten lesen. Den Reformatoren war es wichtig, dass die Leute die Bibel in ihrer Muttersprache lesen bzw. hören konnten. Einige bezahlten ihr Engagement für die Bibel mit dem Leben. Heute gibt es Übersetzungen von mindestens einem Bibelbuch in 2886 Sprachen. Wir führen Sie durch 550 Jahre dieser Geschichte. Erleben Sie, wie spannend es ist, sich mit der Bibel auseinander zu setzen!

GEISTLICH-DIAKONISCHES ZENTRUM RIEHEN
14. August bis 21. November 2015

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag 10.00 bis 11.30 und 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag von 14:30 bis 16:30 Uhr ist Frau Steffi Bürgin anwesend.
Es liegt ein Begleitheft auf, welches durch die Ausstellung führt und einen individuellen Besuch problemlos ermöglicht.

Flyer »